+49 30-22 05 6 44 05 office@petsdeli.de

Entspannung für uns Zweibeiner – Stress für unsere Vierbeiner

Viele Katzenhalter sind jedes Jahr aufs Neue mit dem Problem konfrontiert den langersehnten Urlaub und den geliebten Stubentiger unter einen Hut zu bringen. Urlaub mit Katze? Katzen sind Gewohnheitstiere und reagieren sehr sensibel auf Veränderungen jeglicher Art. Zur Urlaubszeit stellt sich für Katzenbesitzer die Frage nach der Versorgung des Tieres während der eigenen Abwesenheit – Heute möchten wir Ihnen mehrere Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihrem Liebling auch während Ihres Urlaubes eine angenehme Zeit bieten können.

Was mache ich mit meiner Katze während dem Urlaub?

Katze während des Urlaubs

©Stock-Asso, Shutterstock.com

Soll man das Tier in ein Katzenhotel bringen, zu Freunden, zu Verwandten oder gar Urlaub mit Katze machen? Die beste Lösung für Ihren Liebling ist hier die eines vertrauten Katzensitters. Die vertraute Person sollte zu Ihnen nach Hause kommen und die Katzen täglich mit Nahrung und Streicheleinheiten versorgen. So werden etwaige Unannehmlichkeiten für die Katze wie z.B. eine neue Umgebung, fremde Artgenossen, lange Fahrten und eine Klimaveränderung umgangen.

Wie wirkt sich meine Abwesenheit auf meine Katze aus?

Der Stress wirkt sich meistens auf das Verhalten Ihres Tieres aus und schlägt besonders auf die Gesundheit des Magen-Darm-Trakts. Daher sollte nach Möglichkeit das Futter des Tieres nicht verändert werden und auch die Routine der Fütterungszeiten sollte beibehalten werden.

Die Autoreise mit der Katze

Autoreise mit Katze

©Andrzej Bochenski, Shutterstock.com

Sollten Sie sich entschieden haben Ihre Katze mit dem Auto in den Urlaub mitzunehmen, empfiehlt es sich einige Tipps zu beherzigen: Sie sollten das Tier schon einige Wochen vorher an die Transportbox gewöhnen. Stellen Sie die Box in der Wohnung auf und verbinden Sie diese mit positiven Erlebnissen wie der liebsten Kuscheldecke oder einem leckeren Snack. Mit kurzen Probefahrten können Sie Ihre Katze mit den Geräuschen, Gerüchen und den Bewegungen des Autos vertraut machen. Sollte Ihr Tier zu starken Stressreaktionen oder Übelkeit neigen können Sie sich beim Tierarzt vorab beraten lassen und eventuell Medikamente oder pflanzliche Alternativen zur Stressprophylaxe oder für den Magenschutz einsetzen. Am Tag der Reise sollten Sie am besten nur wenig füttern, um Magenbeschwerden durch Nervösität aus dem Weg zu gehen. Machen Sie regelmäßige Pausen während der Autofahrt und bieten Sie Ihrem Tier frisches Wasser und viel Zuwendung an. Um der Katze zusätzlichen Stress zu ersparen, bietet es sich an ihr das gewohnte Futter mitzunehmen. Dafür eignet sich das Nassfutter von Pets Deli bestens, da es unkompliziert zu lagern und transportieren ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare (0)