+49 30-22 05 6 44 05 office@petsdeli.de

Warum macht meine Katze nicht ins Katzenklo?

Nicht nur bei jungen Kitten kann es vorkommen, dass das Geschäft einmal nicht dort landet, wo es eigentlich hinsoll. Wenn unser geliebter Stubentiger sein Wasser oder gar das große Geschäft einmal nicht im Katzenklo lässt, ist das für uns Tierhalter ein lästiges Thema und kann schnell zu einem Problem und sogar einem hohen Kostenpunkt werden. Wie Sie die Ursache herausfinden können und aktiv dagegen vorgehen, das möchten wir heute erklären.

Wie sollte ich reagieren, wenn mein Stubentiger hinmacht?

Unsauberkeit bei Katzen

©Tiplyashina Evgeniya, Shutterstock.com

Ein weit verbreiteter, aber leider irrtümlicher Tipp ist es, die Katze in den Urin zu halten und anschließend in das Katzenklo zu drücken – Das sollten Sie auf keinen Fall machen! Ihre Katze versteht so weder was sie falsch gemacht hat, noch warum Sie in das Katzenklo gedrückt wird. Das Tier wird so lediglich Angst und Unterdrückung empfinden und das Katzenklo aufgrund dieser negativen Assoziation und Erinnerung noch mehr meiden. Der goldene Ratschlag ist hier: Schimpfen und Bestrafen Sie das Tier nicht. Die einzige Lösung ist, die Ursache für das Urinieren ausfindig zu machen.

Wieso macht meine Katze nicht in das Katzenklo? – Mögliche Ursachen

Katze ingoniert das Katzenklo

©Andrzej Bochenski, Shutterstock.com

Um Ihnen zunächst einen groben Überblick über mögliche Ursachen zu liefern, listen wir diese nun auf: Veränderungen im Umfeld, Unsauberkeit der Katzentoilette, Krankheiten, Markieren, Protest-Pinkeln. Die Ursache für das Wasserlassen außerhalb des Katzenklos kann also mehrere Gründe haben. Hat die Katze zuvor brav in die Katzentoilette gemacht? Hat sich etwas für das Tier verändert? Ist Ihre Katze evt. krank? Dies sind die Fragen, die Sie sich zunächst stellen sollten. Katzen sind Gewohnheitstiere und reagieren oft sehr stur und patzig auf Veränderungen. Sollten zusätzlich zum Hinmachen noch andere Auffälligkeiten beim Verhalten Ihres Lieblings auftreten, sollten Sie den Tierarzt aufsuchen, da eine Krankheit ebenso die Ursache für die Unreinheit sein könnte. Falls das Katzenfutter oder das Katzenstreu gewechselt wurde, sollten Sie darauf achten wie der Stubentiger darauf reagiert. Nicht nur bei einer Umstellung von Nahrung, sondern auch bei einer Umstellung vom Katzenstreu gilt – Langsame Umgewöhnung und auf Vorlieben eingehen! Mischen Sie das alte Katzenstreu zunächst unter das neue Streu und steigern Sie langsam den Anteil an neuem Streu. Das richtige Katzenstreu zu finden ist manchmal gar nicht so leicht. Manche Stubentiger bevorzugen Naturfaser-Streu, andere das Tonstreu und manche auch ein Kristallstreu.

Katzen lieben die Sauberkeit

Oberste Regel bei einem Katzenhaushalt ist es, den Haushalt und besonders das Katzenklo ständig sauberzuhalten. Katzen haben sehr empfindliche Nasen und meiden das Katzenklo schon bei der kleinsten Verschmutzung oder Geruchsbelästigung und suchen sich dann Alternativen im Haushalt – gerne das Sofa, das Bett, den Teppich oder den Boden. Säubern Sie das Katzenklo also täglich, um eine Unreinheit Ihrer Katze zu vermeiden. Lassen Sie keine Wäscheberge oder Papier auf dem Boden liegen – Schaffen Sie dem Tier ein ordentliches und sauberes Umfeld, um einer Unsauberkeit des Stubentigers erst gar keine Chance zu geben.

Button "Jetzt zum Pets Deli Shop"

Pets Deli Banner

Kommentare (0)