+49 30-22 05 6 44 05 office@petsdeli.de

Wer ist Amigo und warum macht er sowas?

Kater AmigoAmigo ist ein siebenjähriger Kartäuser-Kater und stammt von einer englisch-altadeligen Zucht ab – hier ist also nicht nur das Fell blau, sondern auch das Blut. Amigo ist Freigänger und ein richtig harter Kerl, der alle Kätzinnen in der Nachbarschaft mit links um die Pfote wickelt. Nachbarshund Dackel Emil hingegen, Jungspunt und Hobby-Jäger, hat schon seit längerem ein Problem damit, dass Amigo durch den Garten seines Frauchens nach Hause läuft. So kam es dazu, dass der muntere Emil Kater Amigo bei seinem alltäglichen Gang durch Nachbars Garten einen gehörigen Schrecken einjagte.

Amigo flüchtete sich daraufhin auf den nächstgelegenen Baum, um Schutz zu suchen. Labradorhündin Lilly, Mitbewohnerin und langjährige Freundin von Amigo, eilte zwar sofort zu Hilfe, konnte den sonst so abgebrühten Kartäuser-Kater allerdings auch durch ihr beherztes Bellen nicht vom Baum holen. Emil und Lilly bellten also zunächst gemeinsam die Nachbarschaft zusammen. So wurde auch endlich Amigos Herrchen auf die brenzlige Lage in Nachbars Garten aufmerksam und eilte zu Hilfe. Der Zweibeiner entdeckte den sonst so stattlichen Amigo ganz verstört auf dem Baum sitzend.

Was macht man, wenn die Katze auf dem Baum sitzt?

Kater In Not

© Sari ONeal, Shutterstock.com

Das Problem mit Bäumen und Katzen ist, dass Katzen sehr leicht auf Bäume hinaufklettern können, allerdings nicht so selbstverständlich von alleine wieder herunterklettern. Sitzen die Tiere erst einmal auf dem Baum, steigen sie oftmals aus Angst noch weiter hinauf und verschlimmern dadurch ihre Lage. Man sollte also zunächst die Ursache für die Angst des Tieres beseitigen: In Amigos Fall wurde also Nachbars Dackel Emil in die Wohnung gebracht.

Sollten Sie es mit einer Katze zu tun haben, mit der sie nicht vertraut sind, dann sollten auch Sie Annäherungsversuche und laute Zurufe unterlassen, um ein weiteres Hinaufklettern der Katze auf den Baum zu vermeiden. Kater Amigo, lässig und selbstsicher wie wir ihn kennen, konnte die Lage nach den ersten Schreckminuten dann gut selbst einschätzen und kletterte zunächst um den Baum herum. Als er einen sicheren und tiefliegenden Ast gefunden hatte, “seilte” Amigo sich in cooler James-Bond-Manier rückwärts in die rettenden Arme von seinem Herrchen ab (Kein Scherz!).

Daraus lernen wir: In Notsituationen Ruhe bewahren, Schreckensursache beseitigen, das Tier nicht verängstigen und der Katze Eigenhandlung überlassen. Wenn das Tier schon bis in die Baumkrone hinaufgeklettert ist, sollten Sie allerdings lieber die Feuerwehr zu Hilfe rufen. Ein Sturz aus solch einer Höhe kann nämlich durchaus böse enden, da Katzen aus hohen Höhen nicht mehr so leicht auf vier Beinen landen können, wie wir es von ihnen kennen.

Hunde und Höhlen

Nicht verzweilfeln wenn der Hund im Bau feststeckt

©Lina_R, Shutterstock.com

Hasen, Füchse und Kaninchen bauen sich naturgemäß kleine Höhlen, um ihren Nachwuchs und ihre Nahrung sicher zu verstecken. Super Sache!, denkt sich da manch ein Jagdhund und klettert im Eifer des Gefechts in den Kaninchenbau. Ist der Bau zu eng, zu tief oder zu niedrig, kommen unsere Lieblinge oftmals nicht mehr alleine heraus und stecken fest. Ein mitleidiges Fiepsen oder bellende Hilferufe sind dann das Signal an uns, dass unser Hund Hilfe braucht. Wenn Sie Ihren Hund nicht mit den Händen erreichen können und ein ermunterndes Zurufen oder Leckerli nicht zum gewünschten Ziel führen, dann sollten Sie in jedem Fall die örtliche Feuerwehr zu Hilfe rufen. Der Bau könnte einstürzen und wenn Ihr Vierbeiner zu tief ins Erdinnere klettert, dann können Sie ihm nicht mehr ohne Hilfe von geschulten Einsatzkräften mit geeignetem Werkzeug helfen. Achten Sie daher in Ihrem Wohnumkreis auf Höhlen, Löcher und offenliegende Brunnen, um Schlimmeres präventiv zu vermeiden. Ihr Liebling sollte auf ein Kommando von Ihnen, dass sie nur in brenzligen Situationen verwenden, hören und sofort umkehren. So können Sie Ihr Tier sofort bei Gefahrensichtung schützen.

Verzweifeln Sie nicht!

Schlussendlich gilt hier aber auch ähnlich wie bei Kindern: Sie können Ihre Augen nicht überall haben und selbst die beste Mutter und der fürsorglichste Vater können in solche Situationen kommen. Seien Sie immer aufmerksam und bewahren Sie im schlimmsten Fall Ruhe. Es wird schon alles gutgehen!

 

Button mit Aufschrift "Jetzt zum Pets Deli Shop"

 

Pets Deli Banner

Kommentare (0)