+49 30-22 05 6 44 05 office@petsdeli.de

Futtertest der Stiftung Warentest

In der Ausgabe 06/2019 der Stiftung Warentest wurden Nassfutter und BARF-Produkte für Hunde getestet. Produkte von Pets Deli waren bei dem Test nicht dabei.
Die BARF-Produkte belegten die letzten Plätze, die Eigenmarken der Discounter gingen als Sieger hervor.

Die Behauptung: Schon mit 59 Cent am Tag bekommt ein Hund alles, was er braucht.

Darum solltest Du Dich nicht blind auf Tierfuttertests verlassen

In unserem Videobeitrag erläutern wir die Testkriterien und stellen ein fiktives Produkt vor, das in einem solchen Test leicht einen Platz auf dem Siegertreppchen ergattern könnte:

Die Testkriterien der Stiftung Warentest

  • Das Vorhandensein aller Nährstoffe, die ein Durchschnittshund benötigt
  • Keim- und Schadstoffbefall

Das spielte beim Tierfuttertest keine Rolle

  • Die Herkunft der enthaltenen Nährstoffe
  • Die verwendeten Rohstoffe
  • Die Qualität der Rohstoffe
  • Die Natürlichkeit der Produkte
  • Transparenz der Deklaration
  • Verwendung unnötiger und ungesunder Zusätze

Eine fahrlässige Empfehlung?

Hunde und Katzen sind nicht darauf angewiesen, dass in jeder einzelnen Portion ein bedarfsdeckender Gehalt von Nährstoffen vorhanden ist. Wichtig ist, dass sie alle Vitamine, Spurenelemente und Mikronährstoffe, die sie für ein gesundes Leben brauchen, über einen längeren Zeitraum in ausreichender Menge erhalten. Frei lebende Katzen oder Wölfe sind schließlich auch nicht jeden Tag bei der Jagd erfolgreich und essen nicht bei jeder Mahlzeit dasselbe.

Die meisten herkömmlichen Produkte setzen darauf, den Bedarf eines Tieres komplett abzudecken. Da natürliche Rohstoffe Schwankungen unterliegen (nicht jedes Stück Fleisch und jeder Apfel haben exakt die gleichen Nährwerte), werden die meisten Nährstoffe künstlich durch synthetische Stoffe zugesetzt. Zudem finden Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und Konservierungsstoffe Verwendung, auf die in Produkten für den menschlichen Gebrauch aufgrund einer krebserregenden Wirkung längst verzichtet wird.

Natürliche und artgerechte Ernährung sollte anders aussehen. Finde die passende, artgerechte und natürliche Ernährung für Deinen Vierbeiner:

Ungenaue Deklaration bei herkömmlichem Futter

Aus der Angabe der Inhaltsstoffe auf dem Etikett herkömmlicher Futtersorten wird selten klar, was genau in dem Futter enthalten ist. Hinter Begriffen wie „Tierische Nebenerzeugnisse“ stecken nicht nur Schlachtabfälle wie Hörner, Krallen, Federn, Gedärme, sondern man weiß nicht einmal, von welchem Tier diese Rohstoffe stammen. Denn nach gesetzlichen Vorgaben reicht es völlig aus, wenn nur 4% des Fleisches enthalten sind, nach dem das Futter benannt wurde.

Natürliche Produkte haben bei Stiftung Warentest keine Chance

Während herkömmliche Produkte trotz ihrer unnatürlichen und teils ungesunden Zusammensetzung unter der Verwendung solcher Kriterien als Testsieger hervorgehen können, würde ein Produkt mit natürlicher Zusammensetzung auf dem letzten Platz landen. Im Test wird nämlich nur eine einzige Dose getestet. Aufgrund der natürlichen Schwankung der enthaltenen Nährstoffe bei Fleisch und Gemüse erfolgt eine ausreichende Nährstoffabdeckung erst über einen längeren Zeitraum.

Tipp: Auch namhafte Tests hinterfragen

Wenn es um die tägliche Ernährung Deines Lieblings geht, solltest Du Dich nicht blind auf irgendwelche Testergebnisse verlassen – selbst wenn dahinter ein namhaftes Unternehmen steckt. Informiere Dich bei Freunden, hinterfrage die Angaben auf dem Etikett genau. Je mehr Fragen die Deklaration aufwirft, desto kritischer solltest Du sein. Mehr Infos Dazu erhälst Du im Video (siehe oben).

Teuer ist nicht gleich gut, doch kann billig überhaupt gut sein?

400g Nassfutter für 59 Cent: Wie viel Fleisch bekäme man beim Fleischer für 59 Cent?
In den Kosten für Futter sind neben den Kosten für die verwendeten Rohstoffe auch Herstellungs-, Verpackungs- und Marketingkosten sowie eine Marge für Hersteller und Vertrieb enthalten. Ob man hier von Qualität oder gesund sprechen kann, ist letztlich fraglich.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare (0)