+49 30-22 05 6 44 05 office@petsdeli.de
Kürbis ist sehr gesund für Hunde und Katzen

© whitelook, Shutterstock.com

Heute, am 22.September, ist offizieller Herbstanfang. So sehr man dem Sommer hinterher trauert – es gibt auch erfreuliche Nachrichten: Mit dem Spätjahr beginnt auch wieder die Kürbiszeit. Ob gebraten, als Suppe oder aus dem Ofen – Kürbisse sind vielseitig, schmackhaft und obendrein gesund. Auch unsere Hunde und Katzen fressen das aromatische Fruchtfleisch in der Regel sehr gerne – ganz so, als wüssten sie, wie gut es für sie ist.

Die gesunde Riesenbeere

Kürbisse werden seit tausenden von Jahren von Menschen verspeist. Es wurden bereits Samen domestizierter Arten gefunden, die auf 10.000 vor Christi Geburt datiert wurden. Wissenschaftler gehen davon aus, dass zunächst nur die Kerne verzehrt wurden, da die wilde Frucht selber zu bitter schmeckte. Erst durch gezieltes Züchten entstanden die schmackhaften Kürbisarten, die heute ihren Weg in unsere Küchen finden: Der wohl beliebteste unter den Kürbissen ist der Hokkaido. Er ist sehr aromatisch und kann mitsamt der Schale gegessen werden. Auch Muskat- und Butternusskürbis werden wegen ihres besonderen Geschmackes oft und gern gegessen.

Tatsächlich gibt es einige Zierkürbisarten, die auch heute noch für Mensch und Tier ungenießbar sind. Schuld daran ist die hohe Konzentration von Curcubatin im  Fruchtfleisch, das für eine extrem bitteren Geschmack erzeugt. Außerdem kann der Stoff in einer hohen Dosierung zu starken Magen-und Darmbeschwerden führen.

Übrigens ist es ein weitverbreiteter Irrglaube, dass der Kürbis ein Gemüse ist – aus botanischer Sicht zählt er zu den Beeren! Genauer gesagt zu den Panzerbeeren, wie etwa auch die Gurke. Das ist besonders ihrer harten Schale und den freistehenden Kernen geschuldet.

Heilpflanze des Jahres

160901_produktshooting-487_overhead-rind-brokkoli-kuerbisDie gesunden Eigenschaften des Kürbisses bewegten den “Studienkreis Arnzeipflanzenkunde” der Universität Würzburg 2005 dazu, ihn zur “Heilpflanze des Jahres” zu küren. Und tatsächlich: Der Kürbis trägt diesen Titel zu recht. Das Fruchtfleisch ist zum einen sehr sättigend, da reich an Ballaststoffen und zum anderen mit gerade einmal 27 Kalorien pro 100 Gramm überaus kalorienarm. Seine auffällige Farbe verdankt er dem hohen Anteil an Beta-Carotin. Dieses wandeln Hunde nach Bedarf im Körper in Vitamin A um, welches maßgeblich am Sehprozess beteiligt ist. Darüber hinaus stecken im Fruchtfleisch viele Nährstoffe wie Magnesium, Calcium und Kalium. Diese Mineralstoffe sind an vielen Stoffwechselprozessen im Organismus beteiligt und können den allgemeinen Gesundheitszustand sowie Funktion von Muskeln, Knochen und dem Nervensystem unterstützen.

Kürbis bei Pets Deli

Sie möchten Kürbis zu einem festen Bestandteil des Speiseplanes Ihres Vierbeiners machen? Bei Pets Deli finden Sie tiefgefrorene Frische-Menüs mit rohem Muskelfleisch und püriertem Kürbis – alle Rohstoffen haben 100% Lebensmittelqualität. Für Hunde und Katzen bieten wir die Sorte Wild mit Kürbis an. Sie können das Frische-Menü auf Wunsch auch durch eine zusätzliche Kohlenhydratquelle in Form von gegarter und pürierter Süßkartoffel ergänzen. Hunde benötigen einen höheren Anteil an Ballaststoffen in ihrer Nahrung als Katzen. Aus diesem Grund haben wir unserem Frische-Menü mit Rind und Brokkoli eine Portion Kürbis hinzugefügt.
Runden Sie das Frische-Menüs nach dem Auftauen einfach mit einem unserer hochwertigen Öle und einem Messlöffel des Pets Deli Mineral-Mixes ab. So können Sie Ihrem Vierbeiner im Handumdrehen eine ausgewogene und gesunde Mahlzeit füttern.

Pets Deli für Hunde   Pets Deli für Katzen

 

 

 

banner

Kommentare (0)