+49 30-22 05 6 44 05 office@petsdeli.de

Karotten für Hunde und KatzenSchon unsere Großmütter predigten stets, dass sie besonders gut für die Augen seien. Doch was ist wirklich dran an den “Wunderkräften” der Karotte? Wir haben einmal zusammengefasst, was die orangefarbene Rübe so gesund macht, und warum nicht nur Karnickel, sondern auch Hund und Katze regelmäßig Möhren essen sollten.

Was gibt der Karotte ihre Farbe?

Ihre typisch orange Färbung verdankt die Karotte den sogenannten Carotinoiden. Das sind fettlösliche Pigmente, die die Farbgebung vieler verschiedener Pflanzen und Tiere beeinflussen – vom Mohn bis hin zum Flamingo. Doch nicht nur auf das Aussehen haben bestimmte Carotinoide einen großen Einfluss: Das in Karotten enthaltene Beta-Carotin wird im Körper vieler Lebewesen, darunter auch Mensch und Hund, zu Vitamin A synthetisiert. Dieses Vitamin ist notwendig, um im Auge Sehpurpur zu bilden – ein Stoff, den wir benötigen, um im Dunkeln sehen zu können. Somit stimmt es also, dass Karotten gut für die Augen sind!

Damit Ihr Hund das Beta-Carotin besser aus dem Gemüse aufnehmen kann, sollten die Karotten gründlich zerkleinert oder püriert sein.Und da Vitamin A ein fettlösliches Vitamin ist, sollte das Futter durch ein hochwertiges Öl ergänzt werden. So kann Ihr Vierbeiner das Vitamin A besser resorbieren. Außerdem wird er mit vielen essenziellen Fettsäuren versorgt, die der Gesundheit von Herz-Kreislauf-System, Haut und Fell zuträglich sein können.

Auch wir Menschen sollten Karotten in Kombination mit ein wenig Fett genießen – in einem knackigen Salat mit einem Schuss Öl oder aber (als deftige Variante) in Butter geschwenkt.

Ballaststoffe und Antoxidanzien

Möhren enthalten mit Carotin und Vitamin E starke Antioxidanzien, die freie Radikale im Körper bekämpfen. So tragen sie dazu bei, den Organismus vor krebsverursachenden Zellschäden und -entartungen schützen, die durch diese freien Radikalen entstehen können. Zudem stärken die Vitamine B6, B12, B2 und C das Immunsystem von Mensch und Tier.

Karotten kurbeln auch die Verdauung an – denn sie enthalten viele Ballaststoffe. Das sind zwar unverdauliche Kohlenhydrate und Faserstoffe, aber genau diese regen die Darmmuskulatur an und halten die Darmflora gesund. Besonders bei älteren und übergewichtigen Tieren sollte man auf eine erhöhte Ballaststoffzufuhr achten, da so Verstopfung und Darmträgheit entgegengewirkt werden kann.

Das Gemüse ist mit gerade einmal 26 Kilokalorien zudem auch sehr kalorienarm. Daher eignet es sich bestens als nährstoffreiche Kost im Rahmen einer Diät.

Karotte bei Pets Deli

Aufgrund ihrer gesunden Eigenschaften, und weil sie nicht zuletzt auch geschmacklich überzeugt, findet die Karotte als pflanzliche Ballast- und Nährstoffquelle einen Platz in unseren tiefgefrorenen Frische-Menüs. Damit sie bestmöglich verdaut und verwertet werden kann, garen wir sie schonend und pürieren sie im Anschluss. Als hypoallergene Variante, die auch für sensible Tiere geeignet ist, bieten wir Känguru mit Karotte und Süßkartoffel für Hunde und Katzen an. Für alle Vierbeiner, die auf ihre schlanke Linie achten müssen, bieten wir ein Frische-Menü mit Huhn und Karotte an. Dazu sollten Sie immer unseren Mineral-Mix und eines unserer kaltgepressten Öle füttern, um die Nährstoffversorgung Ihres Vierbeiners abzurunden.

 

Pets Deli für Hunde    Pets Deli für Katzen

Pets Deli Banner

Kommentare (0)