+49 30-22 05 6 44 05 office@petsdeli.de

 

Pets Deli ist es wichtig, auf dem neuesten Stand von gesunder und artgerechter Tierernährung zu sein und die Produkte stetig nach neuesten Erkenntnissen optimieren zu können. Die Gesundheit und Verträglichkeit von jedem Produkt hat dabei oberste Priorität. Aus diesem Grund nehmen Ernährungsexpertin Sara Berger und Tierärztin Sabrina Dege Stellung zu einer aktuellen Hundefutter-Untersuchung der Stiftung Warentest.

Ernährungsexpertin Sara Berger

Ernährungsexpertin Sara Berger

“Billiges ist top, Premium fällt durch”, fasst das Stern-Magazin die Ergebnisse der neuesten Studie der Stiftung Warentest zu verschiedenen Hundefuttermarken zusammen. Denn: Die bekannte Verbraucherorganisation hat Trockenfutter für Hunde getestet und kam zu einem Ergebnis, das unseren Experten fragwürdig erscheint.

 

Was wurde getestet?

Stiftung Warentest untersuchte 23 Trockenfuttersorten für Hunde. Berücksichtigt wurden dabei der Nährstoffgehalt, die Verpackungsangaben, enthaltene Schadstoffe – und ob die Futtermengen den Energiebedarf der Tiere decken. “Bereits an dieser Stelle ist uns aufgefallen, dass es sich bei den Tests um reine Laboruntersuchungen handelt. Die Wirkung auf das Tier hinsichtlich der Verdaulichkeit und Verträglichkeit auf den Körper wurden nicht berücksichtigt. Ebenso beziehen sich keine der ausgewählten Untersuchungskriterien auf die Frische, Qualität oder Herkunft der verwendeten Rohstoffe”, bemerkt Pets Deli Ernährungsexpertin Sara Berger,  es wurden auch keine Aussagen dazu getroffen, ob oder wie gut die Nährstoffe in der zugesetzten Form überhaupt aufgenommen werden können, obwohl die meisten der getesteten Futtermittel, Nährstoffe in künstlicher Form nachträglich zugesetzt bekommen. Das Ergebnis, billige Futtermittel als Testsieger zu präsentieren, ist für uns daher nicht erstaunlich.”

Welche Kriterien sind überhaupt objektiv bewertbar?

Alleinfuttermittel

©Srdjan Fot, Shutterstock.com

Was kennzeichnet die Futtermittel, die im Test mit “sehr gut” abgeschnitten haben: Sie bestehen aus Rohstoffen, die –  bedingt durch ihre Verarbeitung –  entweder Nährstoffe verloren haben, oder von vornherein keine ausreichende Menge an Nährstoffen liefern. Eine ausgewogene Ernährung von Hunden kann somit nur über Zusatzstoffe erreicht werden. Also werden die Nährstoffe künstlich hinzugefügt, damit die Futtermittel als “Alleinfuttermittel” deklariert werden können.

Die besonders starke Gewichtung der ernährungsphysiologischen Qualität im Test unterstreicht, wie wichtig dieses Kriterium für ein erfolgreiches Abschneiden in Produkttesten ist. Im vorliegenden Fall machen die ernährungsphysiologische Qualität (60%) und die Fütterungsempfehlung (20%) zusammen sogar 80% (!!) der Endnote aus. Warum? Weil es schwierig ist, bei Futtermitteltests Kriterien zu finden, die objektiv vergleichbar und bewertbar sind. Viel schwerer einzuordnen sind dagegen Rohstoff-Eigenschaften wie Qualität, Herkunft und Frische, die vermutlich aus diesem Grund nicht Bestandteil des Tests waren.  

Aber auf genau diese Kriterien legen wir von Pets Deli für unsere vierbeinigen Kunden besonderen Wert.  

“Hand aufs Herz: Wenn wir Menschen vor der Wahl stehen würden, entweder ein Komplett-Pulver mit Wasser anrühren zu müssen, oder aber eine Mahlzeit mit richtigem Fleisch und frischem Gemüse verspeisen zu können, wofür würden wir uns in der Regel entscheiden? ”, fragt Tierärztin Sabrina Dege. Die Antwort liegt doch auf der Pfote. “Leider nur haben unsere Tiere diese Wahl nicht,denn wir treffen die Entscheidungen für unsere Vierbeiner”, bekräftigt die Tierärztin, ”nicht umsonst wird die Frische der verwendeten Zutaten auf den Verpackungen von konventionellen Futtermittelherstellern offensichtlich vorgetäuscht.”

Trotzdem folgt der Großteil der konventionellen Futtermittelhersteller nach wie vor dem Prinzip, kostengünstige Rohstoffe wie z.B. Schlachtabfälle, Zucker und Weizen als Hauptbestandteile in Hundefutter zu verarbeiten und diese später mit künstlich zugesetzten Nährstoffen dem vorgegebenem Bedarf eines Hundes entsprechen zu lassen. Das ist für ein Unternehmen zwar äußerst profitabel, aber unserer Meinung nach nicht besonders fair für das Tier.

 

Weitere Informationen zu gesunder und artgerechter Tiernahrung finden Sie auf unserer Website.

 

Button mit Aufschrift "Jetzt zum Pets Deli Shop"

Pets Deli Banner

Kommentare (0)