+49 30-22 05 6 44 05 office@petsdeli.de

Verlassen und hilflos saß der Stafford-Mix am Straßenrand

Hund adoptierenIm Tierheim Berlin warten im Durchschnitt 1500 Tiere auf ein neues Zuhause. Einige finden schnell neue Besitzer, andere wiederum müssen jahrelang an diesem Ort ausharren. Besonders schwer zu vermitteln sind Stafford-Mix-Terrier. Diese Rasse zählt zu den Listenhunden und gilt als gefährlich, was nicht bewiesen ist. Schwarze Schafe gibt es immer und überall.

Wir stellen nach und nach an dieser Stelle friedliche und menschenfreundliche Hunde dieser Rasse vor, um ihnen eine zweite Chance zu geben. Wie sehr sich die Tiere nach Geborgenheit und Familienanschluss sehnen, müssen wir sicherlich nicht betonen. Sie haben im Tierheim alles, was sie zum Leben brauchen. Aber das reicht nicht aus, um sie rundum glücklich zu machen. Schenken Sie einem dieser Tiere Ihre Liebe und Fürsorge, Sie erhalten dafür einen vierbeinigen Freund, der Sie nicht enttäuschen wird.

Bobo ist unkompliziert und folgt den Grundkommandos

Bobo, zum Beispiel, wurde 2011 ausgesetzt auf der Straße entdeckt und quasi als “Fundsache” im Tierheim abgegeben. Der treue Stafford-Mix war gerade mal vier Jahre alt, als seine Hundewelt zerbrach. Durch die liebevolle Pflege und Zuwendung im Tierheim hat er mittlerweile wieder Vertrauen zu Menschen gefasst. Nach fünf Jahren Wartezeit möchte er nun gern in einer Familie leben und dazu gehören, denn Bobo ist ein sensibler und personenbezogener Hund. Wer sein Vertrauen gewinnt, den schließt er bedingungslos in sein Herz.

Hund aus dem TierheimDas kräftige Tier ist 53 Zentimeter groß und sehr liebebedürftig. Deshalb wäre es gut, wenn er sein neues Zuhause nicht mit anderen Hunden oder Kindern teilen müsste. Ansonsten ist er unkompliziert. Bobo ist selbstverständlich stubenrein, lässt sich an der Leine führen und beherrscht die gängigen Grundkommandos. Kennt sich sein neuer Besitzer mit der Rasse aus, wäre das natürlich für Beide von Vorteil.

Haben Sie Interesse, dem liebenswerten Bobo dauerhaft ein neues Zuhause zu geben, dann planen Sie bitte drei Besuche im Tierheim ein, um ihn näher kennenzulernen. Wenn er Vertrauen zu Ihnen fasst, steht einer Vermittlung nichts im Wege.

Vorab wenden Sie sich bitte direkt an seine Tierpfleger unter der Nummer 030 76 888-2120 oder gegebenenfalls per E-Mail an tiervermittlung@tierschutz-berlin.de.

Kommentare (0)